Delirium - Lauren Oliver [Rezension]

25. Juli 2012 | 8 Kommentare

Delirium





Preis: € 18,90 [D]
Einband: gebunden
Seitenzahl: 409 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
Originaltitel: Delirium
Reihe: Erster Band einer Trilogie
Verlag: Carlsen
Will ich kaufen!








Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor deliria nervosa als schlimme Krankheit anerkannt worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kenen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.


Die Charaktere fand ich gut; Lena, die Protagonistin, wirkt sympathisch (auch wenn sie immer wieder wiederholt von wegen sie sei nur Mittelmaß, blablabla, das nervt, wie wär's zur Abwechslung mal mit ein bisschen Selbstbewusstsein?), Alex, der Love-Interest, ist irgendwie der geheimnisvolle Märchenprinz in dieser verkehrten Welt. Hana, beste Freundin von Lena, ist toll ausgearbeitet mit ihrer selbstsicheren Art, der langen blonden Mähne, dem umwerfenden Lächeln. Carol und Jenny, Lenas Tante und Cousine, wollte ich stellenweise echt eine reinhauen^^' 

Mein absoluter Lieblingscharakter: Grace. Ich liebe Gracie :D Sie ist einfach so süß 

Lena lebt in einer Welt, in der Liebe alias Amor deliria nervosa (kurz: Deliria) als tödliche Krankheit anerkannt wird, die einen innerlich auffrisst, die seine Sinne und Wahrnehmung beeinträchtigen. Aber nicht die Liebe bringt einen um -die Gesellschaft tut das.
Und da hab ich mich erst mal gefragt, wie kann es so weit kommen? Wie kann aus einem normalen Amerika eine Sekte entstehen, die ein Gefühl mit einer Krankheit verwechselt? Wurde der ominöse Begründer von seiner Frau verlassen und mehrmals von den Menschen betrogen, die er liebte? Das hat mir etwas gefehlt. Die Hintergrundinformation. Stört aber nicht weiter.

Dieses Fehlen von Liebe wird durch einen Eingriff im 18. Lebensjahr hervorgerufen. Oft ist man danach nicht mehr ganz derselbe. Dadurch fehlt anscheinend auch jede Art von Spaß, Leidenschaft, Freude oder Ähnliches. Die Menschen wandeln mit großteils ausdruckslosen Gesichtern umher und gehen ihrem alltäglichen Leben nach, ein Schatten ihrer selbst.

Und gleich eine Warnung an alle, die nicht so auf Liebesgeschichten abfahren: Da würde ich mir die Kaufentscheidung noch mal überlegen. Denn darauf liegt eigentlich der Schwerpunkt des Buches; auf Lena und Alex.
Natürlich besteht die Zeit bis zu Lena Eingriff eine gewisse Spannung im Hintergrund, ich persönlich hätte mir vielleicht ein bisschen mehr Action gewünscht. Aber zum Schluss wird's noch spannend, da sind die Buchstaben vor meinen Augen verschwommen weil ich nicht schnell genug lesen konnte ;) Aber so eine Spannung kann man oft nicht konstant halten.

Es war schön zu sehen wie sich Lena im Laufe des Buches entwickelt hat, zu einer Sympathisantin, einer Rebellin, einer Widerständlerin. Wie Alex ihr jedes mal ein bisschen mehr die Augen geöffnet hat - wie sie erkennt, dass ihre ganze Welt auf Lügen aufgebaut ist.

"Alle schlafen. Sie schlafen seit Jahren. Du wirktest ... wach." Alex schließt die Augen, öffnet sie wieder. "Ich habe das Schlafen so satt."

Meine absolute Lieblingsszene war das Wettrennen von Lena und Alex am East End Beach ♥ Das sind die Art Momente, die ich in dem Buch echt genossen habe.

Am Schluss allerdings möchte man einfach nur heulen und um sich schlagen und den Wachleuten in den Hintern treten. Man leidet einfach richtig mit Lena mit. Und vor allem Alex wollte ich eine runterhauen. So gings zumindest mir *hust*.

Ein tolles Buch für Lovestory-Liebhaber, aber mir war es ehrlich gesagt zu seicht für 4 Pusteblumen. Nicht meine liebste Dystopie, und auch nicht meine liebste Liebesgeschichte. Geht nicht mit zu vielen Erwartungen heran.


8 Kommentare

  1. Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste, und deine Rezension macht auch hier wieder neugierig!

    Naja mal gucken wann ichs mir mal hole oder anderweitig zum lesen komme^^

    lg, Steffi (von steffis und heikes Lesezauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das solltest du dir bald holen, es ist wirkich zu empfehlen, und irgendwie schwärmt jeder davon, dann kannst du da auch mitreden :>

      Alles Liebe! ♥

      Löschen
  2. Tja ich hätte das Buch auch fast gelesen, wären da nicht auch noch andere Bücher gewesen, die mich förmlich angesprungen haben, ich glaub langsam bereue ich´s ^^
    Die Rezi ist echt klasse und ich find deine sadistische Seite gar nicht so schlimm ;)
    lg Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja nicht so als würde dir das Buch weglaufen. Ich muss mich grade auch zwischen ein paar Büchern entscheiden :D Aber ist wirklich lesenswert.
      Meine sadistische Seite bedankt sich bei dir! ;>

      Alles Liebe! :)

      Löschen
  3. Das Buch habe ich vor einiger Zeit gelesen, aber ich war nicht all zu begeistert davon. Zwar mag ich Liebesgeschichten, doch ich kam nicht so wirklich mit dem Science Fiction Genre klar. Wobei ich dir allerdings 100% zustimme ist, das Gracie total niedlich ist und Lenas Tanten echt NERVIG waren. (sie haben mich echt rasend gemacht!)
    Schöner Blog übrigens. ^^
    LG Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand's jetzt auch nicht so der Burner. Aber wenn man Delirium nicht gelesen hat, fehlt herrscht im Bloggerdasein irgendwie eine Bildungslücke :D Ich wollte über das Buch nicht urteilen ohne es gelesen zu haben, jetzt habe ich meine eigene Meinung, und direkt bereut das Buch gekauft zu haben hab ichs ja nicht^^
      Danke (:

      Alles Liebe!

      Löschen
  4. Hi Ich wälz mich grad durch ein paar deiner Rezensionen. Bin über deine Tutorials hier gelandet und war ganz beigeistert von denen und hab sie mir auch schon "geklaut" Ich bedank mich hier drunter mal für alle deine Tutorials, denn man kann wirklich alle gut gebrauchen.

    Zum Buch: Ich hab es schon vor eniger Zeit gelesen und kann mich nicht mehr so ganza n alle Einzelheiten erinnern, weiß aber noch dass ich total begeistert war. Bis auf ein paar Charakterzüge der Hauptprotagonistin die mich wirklich nervten.
    Als ich die Reihe begonnen habe fehlte leider der 3 Band noch, weswegen ich die ersten 2 jetzt nochmals lesen wollte und da dachte ich mir les ich vorher ein paar Rezesionen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Lob :)
      Der erste Band hat mir nicht sehr gefallen, der zweite dafür aber! Ich bin noch unschlüssig, ob ich den dritten Band auch noch lesen soll, weil ich so viele andere Reihen habe, die dringender beendet werden wollen. :D

      Löschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum