Der Geschmack von Sommerregen - Julie Leuze [Rezension]

29. November 2013 | 24 Kommentare

Der Geschmack von Sommerregen



Preis: € 14,99 [D]
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 313 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 2 Pusteblumen
Originaltitel: -
Reihe: Einzelband
Verlag: Egmont INK
Will ich kaufen!



Sophie ahnt nicht, dass ein halbes Lächeln alles auf den Kopf stellen wird. Dass ein einziger Blick aus schokoladenbraunen Augen ausreichen wird, um ihre Welt in Funken sprühendes Himmelblau zu tauchen. Dass ein einziger Kuss ihr den Mut verleihen wird, dem Familiengeheimnis auf den Grund zu gehen, das ihr Leben bis jetzt bestimmt hat.

Mattis ahnt nicht, dass Sophie ihm entlocken wird, was er vor allen anderen verbirgt. Dass er sich mit ihr so sicher fühlen wird wie noch mit niemandem zuvor.

Beide ahnen nicht, dass ihre Liebe sie über sich selbst hinauswachsen lassen wird.
Sophie und Mattis.
Mattis und Sophie.

Ich kann mir vorstellen, dass das Schreiben und Lesen einer Rezension eines durchwegs durchschnittlichen Buches weder für Rezensent noch für Leser sehr aufregend ist. (Das ist eigentlich sehr wahrscheinlich so.) "Charaktere waren okay ... Idee und Umsetzung in Ordnung, hätten besser sein können ... Schreibstil ging, kenn bessere ..." Nicht das Gelbe vom Ei, für die Tonne dann auch wieder nicht. Oft geht es mir so, dass ich nach der letzten Seite das Buch zuklappe und denke "... okay.", weil es mich einfach nicht gepackt, zum Nachdenken angeregt, oder interessiert hat oder einfach die Umsetzung bäh war.

Ich sage nicht, dass ein Buch den Leser total mitreißen und man danach in ein ultimatives Fandom verfallen muss, um als "gut" eingestuft und als "gut" in Erinnerung behalten zu werden. Aber ich sags euch ganz ehrlich, Der Geschmack von Sommerregen hat keine einzige Saite in mir zum Schwingen gebracht. Ich weiß sehr wohl, wie viele positive Rückmeldungen dieses Buch bekommen hat (deshalb wird meine Meinung der Autorin hoffentlich nicht allzu weh tun, sollte sie sie lesen), und man könnte natürlich argumentieren, dass dieses Rumgeschnulze einfach nicht mein Genre ist ... Aber man bedenke: Mein Sommer nebenan - volle Punktzahl. Oder bestätigen Ausnahmen die Regel?

Es ist fast ein wenig schade, denn ich hab mich auf das Buch wirklich gefreut und mit einigem (vieeel ...) Enthusiasmus und einer Badewanne voll guter Laune und Zuversicht hätte mir die Geschichte ... okay, hätte sie nicht :D! Dafür ist allein der Plot schon zu flach - guuutaussehender Großstadtheini kommt in neue Schule, alle fahren auf ihn ab, um Frau Mauerblümchen ist es im ersten Augenblick geschehen ET CETERA. Niemand würde auf die Idee kommen ein Buch über eine weinerliche Pute und ihre unsterbliche unerwiderte Liebe zu schreiben!
Ich kann euch grade echt nicht sagen, was ich von dem Buche eigentlich erwartet habe - auf jeden Fall nicht Liebe, Sex, Sex, Sex (wörtliches Zitat), Familienprobleme (oberflächlich angeschnitten), Sex, Sex, Lieeebe! Mit einem Rammelhäschen als Hauptdarstellerin, die alle zwei Seiten  ... ich hab ehrlich nichts gegen Sex in Büchern an sich, aber die Umsetzung hier - *grusel*.

"Hey, Sophie. Stört es dich, wenn ich mich zu dir setze?" Krampfhaft würge ich das Stück Leberkäse heraus, das mir in die Luftröhre gerutscht ist. Ich spucke es auf den Tisch und schaue hustend und mit tränenden Augen hoch - direkt in Mattis' Gesicht. S 52

Die Charaktere waren nicht zum Weinen, aber allesamt zu zweidimensional und einseitig. Sophie ist halt das typische Mauerblümchen (und dann doch-nicht-so-Mauerblümchen) und Mattis quasi der 08/15-Freund wie wir ihn alle hundertfach aus anderen Büchern kennen. Dann gibts natürlich noch die treue beste Freundin, die Zicke, den Streber, den Clown, den klassischen Macho wie er im Buche steht ... Wie kommt ihr darauf, dass mich all diese überaus dezenten Klischees gestört haben könnten? Wo denkt ihr hin?

Dem Schreibstil konnte ich allerdings etwas abgewinnen (stellt euch vor^^). Nicht selten holte er meine Laune auf das Buch von absolut keinen Bock auf doch nicht so schlimm. Man liest ein paar Seiten und früher oder später kommen wirklich, wirklich gut geschriebene Szenen, meistens von Sophies Innenleben mit ihrem kleinen Tick. Solche Stellen habe ich geliebt; endlich kein unsinniges Gehabe ... und dann:

 mindestens alle vier Seiten: "Mein innerer Monitor blabla. Blabla rinnt über meinen inneren Monitor. Innerer Monitor blablabli innerer Monitor." Ich kann es nicht mehr hören. Kein Mensch wiederholt sich so oft - ich sag/denk doch auch nicht jeden zweiten Satz "Kartoffel".

✓ oder: "Ey, lass dich doch von den eifersüchtigen Sch****** nicht verunsichern." // "Mann, ich hab so eine Sch***-Angst davor, Mattis und Lena zu verlieren!" Neeein. Nein. Deplatziert ist gar kein Ausdruck dafür ... (Von Ausdrücken wie Miss Augenbraue will ich jetzt gar nicht anfangen. Status: failed. Altersgerechte Reife konnte nicht geladen werden.)

Weiter werde ich meine Meinung nicht vertiefen ... Ich finde, Der Geschmack von Sommerregen ist definitiv kein Buch, das man gelesen haben muss. Es gibt einfach zu viele Schwachstellen, dabei habe ich es eigentlich eh als nicht so anspruchsvolle Zwischenlektüre genutzt. Der Schreibstil ist noch das Beste am Buch, über den Rest könnte man sich streiten. Einige Ansätze waren vorhanden, aber schlussendlich gab es keinen Charakter, der kein Klischee wäre, und allein das hätte mich schon genervt. Zusammen mit einer für mich sehr flachen Handlung ergibt sich ein Buch, das ich wirklich nur Hardcore-Romantik-Kitsch-Fans empfehlen würde.


Trotzdem vielen Dank an Glitzerfees Buchtempel für den Gewinn und Julie Leuze für die schöne Signatur ^^

24 Kommentare

  1. Das unterschreib ich so ;)! Aber: ICH HABE DICH GEWARNT xD!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab dir wirklich nicht geglaubt ^^ Alle anderen waren total begeistert ... im Nachhinein ist man immer schlauer :D

      Löschen
  2. Haaaaaaach herrlich:D
    Ich kann mich auch so aufregen!:) Sehr witzig:D
    Bei Shades of Grey war es die "innere Göttin" und hier der "innere Motor", da hört sich innere Göttin um Längen besser an. Durch deine spritzige Rezi bekomme ich richtig Lust das Buch zu kaufen und schnellstmöglich zu lesen, auch wenn es so schlecht ist, wie du schreibst!;) Schon das Zitat....ohmannomann. Ich war vor ein paar Wochen kurz dafür es mir zu kaufen, aber Mystic City hat mich mehr überzeugt.
    "dass ich nach der letzten Seite das Buch zuklappe und denke "... okay."-- Habe ich auch ganz oft und laufe den ganzen Tag mit SOOO einer Fluppe herum:D
    Tolle Rezi!

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich wollte es wirklich schon fast mit der inneren Göttin vergleichen, habs dann aber doch noch rausgestrichen. :P Es ist nicht schlecht, aber ist halt total anspruchslos und klischeehaft, bietet nicht wirklich was Neues ... Genau wegen solchen Geschichten halte ich nicht wirklich viel von so Schnulzen ^^

      Alles Liebe! :)

      Löschen
  3. WERDE ES TROTZDEM LESEN =D
    Ich bin ja so 'ne kleine Romatnikerin und erwarte nicht viel. Naja, nicht mehr, nach ein paar...mhm, schlechteren Meinungen von euch - aber eine vertrauliche Quelle *hust* Hanna *hust* hat das Buch geliebt und ich vertrau mal drauf, dass es trotzdem ne schöne Gschicht ist ;)

    Kann deine Kritik aber verstehen, geht mir ja auch oft so mit Büchern =P
    Liebste Grüße,
    L E Y♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab mir ihre Rezension grad durchgelesen ... naja, aber sie gibt auch zu, dass die Charaktere Klischees sind :p Alles andere ist wohl mehr oder weniger Geschmackssache. KENNST MICH JA, Leychen! Bin ein kleiner Griesgram! ^_^

      Löschen
  4. Also ich hab das Buch auch gelesen (auch weil gewonnen, das ist mysteriös ^^), aber so tragisch fand ich es dann nicht. Wahrscheinlich, weil ich "damals" nicht ganz so extrem auf Klischeecharaktere und Wortwiederholungen sensibilisiert war ^^
    Was ich ja lustig finde: Alle regen sich über das ständige "Sex, Sex, Sex" auf - aber eigentlich ist Sophie doch das dreiviertelste Buch damit beschäftigt, sich zu erklären, warum sie KEINEN Sex mit Mattis haben kann :D
    Klasse Rezension xD

    Liebe Grüße, MissDuncelbunt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fällt auch, dass mir seit meiner Bloggerzeit einfach nicht mehr alle Bücher gefallen. Wenn ich an die Bücher denke, die ich "früher" gelesen habe, fand ich irgendwie alle gut :P
      Jaaa, ich weiß, das ist mir ja auch so auf die Socken gegangen :D! Dieses ständige Rumgeschwafel das ich nicht so nachvollziehen konnte, aber jeder hat ja seine Eigenarten ... und am Ende dann plopp, und das Rätsel ist mit einem Besuch bei Großmama gelöst ... Fand ich irgendwie doof, ich weiß auch nicht ^^

      Alles Liebe!

      Löschen
  5. Das Buch liegt noch auf meinem SuB und muss noch gelesen werden. Schade das es dich nicht überzeugen konnte, mal sehen wie ich es finde. Hoffe ich kann mir eine bessere Meinung dazu bilden :)
    Lg. Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stehe solchen Liebesgeschichten aber auch immer ziemlich pessimistisch gegenüber. Viele Bücher aus diesem Genre sind einfach nichts für MICH, weil ich sehr viel lesen kann, aber nicht so ein "Zeug". Vielen hats ja auch sehr gut gefallen ;)

      Löschen
  6. Jaaa, endlich mal jemand, der eine andere Meinung vertritt als "Waahh das Buch ist sooo toll" :D Ich habs zwar noch nicht gelesen und weiß auch noch nicht, ob ich es irgendwann mal tun werde... Zwar sagen alle, der Klappentext klingt ja so interessant, aber bisher hatte ich noch nicht das dringende Bedürfnis, das Buch zu lesen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Klappentext klingt interessant? Für mich klingt der Klappentext eher richtig doof :D So RICHTIG kitschig und klischeehaft und ach und ja und ihre Liebe ist so stark und hui ... Aber ich bin generell kein großer Fan von Klappentexten, die werden öfters eher dürftig.

      Löschen
  7. Ich habe das Buch gelesen und fand es toll! Aber es gibt halt so Bücher, an denen sich der Geschmack voneinander trennt :) Obwohl ich das Buch mag: Schöne Rezi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find ich super, dass sich ein Fan des Buches nicht beleidigt fühlt oder so :P

      Löschen
  8. Ich freu mich mal wieder eine Rezi zu lesen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hats auch gutgetan mal wieder eine schreiben zu können!

      Löschen
  9. Ich liiiebe die Art, wie du schreibst :)
    Da liest man sich längere Texte mit Freuden durch und man merkt auch, dass du dir Mühe gibst dafür :)
    5 von 5 Pusteblumen für diese rezi xD

    Lg, Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :o <3 Ich bin einfach so eine Labertasche, auch wenn ich sage es wird ein kurzer Post, wird es letztendlich relativ viel - ich kann nicht anders :D

      Löschen
  10. Man braucht gar keine Komödien anschauen, man kann auch einfach Sanddrachens Haterrezis lesen xD Nein wirklich, die ist genial, auch wenn ich das Buch nicht kenne, kann ich die Kritikpunkte gut verstehen, zu schnulzelig ist dann auch nichts. Es steht jetzt auch nicht so dringend auf meiner Wunschliste, aber ich denke mal, dass es so für zwischendurch mal ganz "okay" ist, außerdem mag ich Schnulzen eigentlich. Und ich würde das Buch schon allein mal lesen, weil es abgerundete Ecken hat :D

    Wie schön, dass du dich wieder öfter meldest, ich habs auch gestern endlich mal weder geschafft, irgendwie ist es dann doch befreiend :D

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei hab ich mich eigentlich noch ziemlich im Zaum gehalten! Für zwischendurch ist es wirklich in Ordnung, ich hätte mir halt eher was Leichtes, Humorvolles gewünscht. Noch dazu kommt, dass ich in letzter Zeit sooo schwer, aber wirklich BRUTAL schwer zu überzeugen bin - arme Bücher, die ich lese! Ich sollte mich mal von meinem Wintertief verabschieden ^^

      Ja, die abgerundeten Ecken sind echt ein HIGHLIGHT! :D Befreiend ist genau das richtige Wort. Ich wünschte, ich könnte öfter was posten!

      Löschen
  11. Haterchen-Sandy hat zugeschlagen xD
    Aber ehrlich gesagt klingen deine Beschreibungen ziemlich logisch, daher wird das Buch vorerst mal wieder von der WL gestrichen^^ Lieber gebe ich mein Geld für Bücher aus, die ohne viel Kitsch und Klischee auskommen!^^ Und naja, das Zitat hat mich nicht unbedingt davon überzeugt, das Buch lesen zu müssen :P

    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei hab ich den Hater gar nicht so raushängen lassen, du :p Meine Bewertung wird sicher auch dadurch beeinflusst dass ich in letzter Zeit einfach seeehr wenig lese und WENN ich mal ein Buch lese, und mich das auch noch nervt - ne, dann ist es aus bei mir ^^ Aber ich kann dir sagen, es gibt genügend Bücher, für die es sich lohnt, sein Geld auszugeben :)

      Alles Liebe <3

      Löschen
  12. Obwohl mir das Buch ganz gut gefallen hat, ist deine Rezension echt der Hammer. Ich musste echt lachen.
    So im Nachhinein muss ich dir in einigen Dingen auch recht geben.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  13. Ich hatte das Buch auch gewonnen xD Aber es liegt auf mein SuB. Es wird auch etwas dauern, bis ich zu ihm zugreife. Schade, dass es dich nicht überzeugen konnte. Ich bin gespannt, wie es auf mich wirken wird.

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/
    Vielleicht willst du ja vorbeischauen?! Ich würde mich freuen :D

    AntwortenLöschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum