Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis [Rezension]

21. August 2012 | 8 Kommentare

Der Märchenerzähler




Preis: € 16,95 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 446 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 Pusteblumen
Originaltitel: -
Reihe: Einzelband
Verlag: Oetinger






Abel Tannatek, der Außenseiter, der Schulschwänzer, der Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn da gibt es noch einen anderen Abel. Den sanften und traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna nicht mehr loslässt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas Befürchtungen wahr werden? Was, wenn der, den sie liebt, zugleich ihr schlimmster Feind ist?


Da bin ich wieder, melde mich zurück aus der Welt des Märchenerzählers, obwohl nicht einmal eine Rezi geplant war. Das hier wird wohl eine Art Kurzrezension, wo ich einfach meine Gedanken loswerden kann.
Verdammt. Ich kann mich nicht erinnern, ja bewusst zwei Tage hintereinander geheult zu haben. Gestern bei König der Löwen und heute bei Der Märchenerzähler. Ja, lacht mich halt aus, ich heule bei König der Löwen.
Der Märchenerzähler ist so ein trauriges Buch, so unendlich traurig.

Ich konnte der Autorin manchmal bei den einfachsten Sätzen nicht folgen. Aber wenn es drauf ankam, war der Schreibstil klar und deutlich, also habe nicht wirklich etwas daran auszusetzen.
Anna ist ein Mädchen, das in ihrer eigenen Welt lebt. Ein Seifenblasen-Mädchen. Man hat sie einfach gern. Genauso wie Abel. Denn obwohl man so viel über ihn weiß, das man nicht wissen sollte, hat man ihn unglaublich gern. Was man nicht sollte. Micha hat den süßen Charme einer Sechsjährigen. Hennes, Gitta, Bertil - alle standen bei mir ein wenig auf der Kippe der Sympathie. Ich wusste nicht recht, woran ich war. Besonders bei Bertil. Man konnte alle verdächtigen, bei den verschiedensten Sachen.

Es ist ein sehr realitätsnahes Buch. Es hat mich etwas überrascht, dass mich der Klappentext angesprochen hat, normalerweise lese ich lieber Dystopien oder Fantasy. Trotz der Themen, die in Der Märchenerzähler behandelt werden - Kindesmisshandlung, Vergewaltigung, Prostitution, Drogenhandel, und, und, und - muss ich gestehen, dass es mir gefallen hat. Ich kann allerdings keine richtige Empfehlung dafür aussprechen..Aber, meine lieben Leute, wenn euch die Inhaltsangabe anspricht, kauft euch dieses Buch und es wird euch fesseln und nicht mehr loslassen. Mir zumindest ging es so, dieses Buch hat es als erstes nach einiger Zeit wieder geschafft, mich für mehrere Stunden ans Sofa zu fesseln.

Hab ich schon erwähnt wie furchtbar traurig die Geschichte ist? Ich glaube, die letzten 20 Seiten habe ich durchgeflennt. Ich muss mich noch immer beherrschen, um nicht gleich in Tränen auszubrechen, nur weil ich das Cover sehe.

Obwohl Der Märchenerzähler nicht in mein bevorzugtes Genre passt, dafür, dass mich das Buch so berührt, aufgewühlt, nachdenklich gestimmt hat, vergebe ich 5 von 5 Punkten.
Trotz all dem Lob hier und obwohl ich traurige Bücher normalerweise mag, gehört es nicht zu meinen Lieblingsbüchern. Dafür stimmt es mich einfach zu depressiv, und das ist keine Eigenschaft, die ein Lieblingsbuch haben sollte. :(

8 Kommentare

  1. Oh, das ist also das neue Cover?
    Welches gefällt dir besser? :)

    Ein Erwachsenenbuch??? O_O Jugendbuch, dachte ich.

    Du mochtest Anna und Abel?? OMG, ich fand sie furchtbar naiv und ihn... unverständlich und eindeutig agressiv ^^

    Naja, ich will hier nicht weiterschreiben, ich fand das Buch doof (wobei ich sagen muss, dass ich ihm als ich es das erste mal gelesen habe 4 Sterne gegeben habe O.o)
    Aber Geschmäcker sind ja belanntlich verschieden ^^

    Das ist ja doch fast eine ganue Rezi geworden :))

    LG
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm ja, ich weiß auch nicht warum das geändert wurde. Eigentlich gefällt mir das neue Cover sowieso besser, weil ich die Farben super finde (obwohl's ja fast die selben sind..). Außerdem dachte ich eigentlich immer, er trägt eine schwarze Mütze, aber ja.. :D

      Haha, dann streich eben Erwachsenenbuch und denk dir Jugendbuch xD Ich wollte das Buch erst gar nicht lesen, weil es eins von meiner Mutter war/ist ... deswegen 'Erwachsenen'buch.

      Ja ich mochte Anna und Abel :) Obwohl Anna ja schon sehr naiv ist.. Abel fand ich einfach toll, obwohl ich das ja anscheinend nicht sollte. Wie du schon sagtest, aggressiv :D

      Ach, ich finde es immer interessant seine (verschiedenen) Meinungen zu Büchern auszutauschen (: Ich habe kein Problem damit, meine Freunde sagen zB auch immer, die Filme die ich mir ansehe sind größtenteils Dreck. (König der Löwen ist trotzdem ein toller Film!!)

      Alles Liebe!

      Löschen
  2. Ohman, da bin ich ja mal gespannt. Habe schon gehört, dass das Buch richtig heftig sein soll... ich glaube, das muss man mal in nem stillen Moment lesen.
    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
  3. Ohman, da bin ich ja mal gespannt. Habe schon gehört, dass das Buch richtig heftig sein soll... ich glaube, das muss man mal in nem stillen Moment lesen.
    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nanu, wühlst du dich denn durch meine Rezensionen? :P
      Aber ja, ich fand das Buch wirklich sehr heftig. Auch wenn es nicht mal sehr blutig ist oder sowas, es geht einem einfach an die Nieren, finde ich.

      Löschen
    2. Sorry, dass Blogger meinen Post doppelt geschickt hat -.-

      Natüüüüüüürlich :D ich mache den ganzen Tag nichts anderes :'D nein, Spaß. Ich hab einfach mal bisschen rumgeguckt und da ist mir aufgefallen, dass du zwei Bücher rezensiert hast, die auf meinem SuB liegen und da wollte ich wissen, wie du die findest :D

      Puh, dann bin ich ja echt mal gespannt auf das Buch... hab bisher auch nur etwas in der Art drüber gehört... :/ Weiß noch nicht, ob das so mein Ding ist, aber ich denke, man muss es einfach ausprobieren in dem Fall.

      So und nu geh ich weiter stöbern :P (spaß^^)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    3. Ist doch Obstsalat :D

      Haha, sollte ich jetzt Angst haben? xD Ach, na dann ;)

      Ich wollte es auch einfach mal ausprobieren. Meine Mutter hat es vor Ewigkeiten (ist ja sogar noch das alte Cover, haha) mal gelesen und der Name ist in der Bloggerwelt so umgegangen und ich dachte mir "Mensch, das kennst du ja von irgendwoher". Dann hab ich's einfach mal gelesen, um mitreden zu können :D Es ist wirklich von der Geschichte her total toll und traurig, aber so richtig meins wars auch nicht!

      Wenn ich mal Zeit habe (frag nicht, was ich die ganzen Ferien lang mache - weiß ich selbst nicht!) durchgewühle ich dich auch mal! :D
      Alles Liebe!

      Löschen
    4. Dazu sind die Blogs ja da, dass man mal Meinungen zu dem bekommt, was man auf seiner To-do-Liste hat :D

      Ich hab es bei mir auch nur auf die Wunschliste gesetzt, weil alle Welt davon redet, denn an sich ist das glaub ich eher nicht so mein Buch. Deswegen bin ich froh, dass ich es für 4€ kaufen konnte, anstatt für 17€. Bin wirklich sehr gespannt!

      Haha, viel Spaß du Wühlmaus ;) bei mir ist ja noch nicht soooo viel drauf.

      Liebste Grüße! :)

      Löschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum